MEDIA

PRESSE ARCHIV

ALLE MELDUNGEN

AKTUELLER MONAT

Meldungen nach Datum sortieren
16. Juni 2014

Stefan Pichler, Industrial Designer der Kunstuniversität Linz, gewinnt Absolut Design Wettbewerb

Klar und einfach in seiner Form, gleichzeitig extrem wandelbar und höchst funktional - das in seiner Reduziertheit futuristisch anmutende Designkonzept einer mobilen Bar begeisterte die fünf-köpfige Jury rund um Pernod Ricard Austria Geschäftsführer Bernhard Eisheuer: “Unser Sieger hat es perfekt verstanden, die coole Ästhetik von Absolut Vodka in eine vollfunktionstüchtige Popup Bar zu übersetzen.“ Ein Objekt, das man aus Hotels kennt, wurde vom Linzer Industrial Design- Studierenden Stefan Pichler zur mobilen Bar umfunktioniert. Das Projekt wurde von Prof. Sigrid Brell-Cokcan betreut und wird über den Sommer in allen Feinheiten realisiert. Erste Einsätze sind ab Herbst geplant.

Die Fach-Jury aus Peter Schreckensberger (UnitedDesignPartner), Moritz Keitel (Hoppe Architekten), Alexander Ott (Coop Himmelb(l)au), Bernhard Eisheuer (Pernod Ricard Austria) und Geri Kozbach-Tsai (Vienna Bar Community) haben in einer ausführlichen Jurysitzung im Dachboden des 25-Hours Hotel aus 23 Einreichungen einstimmig das Siegerprojekt gekürt.

20 Absolut-Flaschen, 60 Gläser, 10 Literflaschen für Beigetränke, eine Kühlmöglichkeit für 50 Liter Eiswürfel, Bar-Utensilien, ein Mini-Kühlschrank für Früchte, eine Arbeitsfläche und LED-beleuchtete Präsentationsnischen, aber auch ein Abfallbehälter – all das findet in der ca. 70x80x180 cm großen Pop-Up Bar Platz. Idee und Form bildet dabei ein handelsüblicher Gittercontainer, der hier nicht als Verlegenheitslösung, sondern als Stilelement einer industriellen Anmutung fungiert. „Es ist ein spannendes Design, das perfekt in unsere Zeit und zu Absolut passt. Stefan Pichler hat es verstanden, Ästhetik, Funktionalität und Kosteneffizienz gleichberechtigt und optimal zu berücksichtigen,“ betont Alexander Ott von Coop Himmelb(l)au.

Der Bar-Experte Gerhard Kozbach-Tsai ergänzt und gibt wertvolle Tipps für die Umsetzung: "Endlich ein Tool, mit dem man flexibel arbeiten kann, das aber dennoch alle Stücke spielt und den üblichen Handgriffen eines Barkeepers sehr entgegenkommt."

Die leichtgewichtige, aber robuste Bar kann problemlos zugeklappt, auf arretierbaren Rollen bewegt und ohne Probleme in einem Lastwagen transportiert werden, um auf der nächsten Outdoor Location wieder schnell einsatzbereit zu sein.

Die Container-Elemente, die ein modulares System ergeben, werden mit transluzenten Leichtbauplatten ausgekleidet und verschiedene Öffnungsmechanismen geben Zugang zu Kühlraum, Flaschen und Arbeitsfläche. Durch flexibel am Gitter einhängbare Behälter kann der Stauraum erweitert werden. Die installierte LED-Beleuchtung versetzt die Bar, je nach Bedarf, in die gewünschte Lichtstimmung. Zusätzlich befinden sich an der Vorderseite beleuchtete Nischen, in denen verschiedene Absolut Editions präsentiert werden.

Der Studierende im vierten Semester und Professorin Sigrid Brell-Cokcan vom Institut für Industriedesign der Kunstuniversität Linz unisono zum Projekt: "Wir freuen uns sehr, dass sich dieses Projekt durchgesetzt hat. Durch den modulhaften Aufbau können wir alle wichtigen Tools unterbringen und sie dennoch auf jeden Barkeeper maßschneidern."

Platz zwei im Absolut Design-Wettbewerb erreichten Alex Diebalek & Luiza Soares (Educaad) mit Absolut Warp, auf Rang drei landete Mona Nad, freischaffende Architektin mit dem Projekttitel „…. Heute bin ich nah am Vodka gebaut…“.

Im Rahmen eines österreichweiten, einstufigen Wettbewerbs waren Designer, Architekten und Studierende eingeladen, eine funktionstüchtige, unkompliziert auf- und abbaubare Pop-Up Bar für den schwedischen Lifestyle-Vodka zu konzipieren. Das österreichweit ausgeschriebene Projekt ist die Fortsetzung einer langen Tradition der Marke Absolut, mit den kreativsten Köpfen der Welt spannende Kooperationen zu verwirklichen.

Zum Anlass der Jury-Sitzung hat Jury-Mitglied Gerhard Kozbach-Tsai einen passenden Drink kreiert.

Absolut „Pop-Up Sommer“
5cl Absolut Vodka
1cl Olmeca Altos
1,5cl Lillet Blanc
1cl Limettensaft
0,5cl Marillen-Saft
1 Dash Orangen Bitter

Orangen- & Limettenzeste zur Garnitur

Presseansprechpartner:

massgeschneidert
Mag. Petra Leitner
Telefon: +43 676 9253485
Endresstraße 112/1/12
A-1230 Wien

E-MAIL:

leitner@massgeschneidert.at

PDF-DOWNLOAD:

Diese Pressemitteilung als PDF downloaden