MEDIA

PRESSE ARCHIV

ALLE MELDUNGEN

AKTUELLER MONAT

Meldungen nach Datum sortieren
11. Juli 2013

ABSOLUTE Sammel-Leidenschaft

Wohnzimmerregale mit mehreren hundert unterschiedlichen Flaschen: große, kleine, mit und ohne Hülle, einzigartige Kunstwerke.

Wohnzimmerregale mit mehreren hundert unterschiedlichen Flaschen: große, kleine, mit und ohne Hülle, einzigartige Kunstwerke. Manche unterscheiden sich nur durch kleinste Detailangaben auf der Flasche. Eines haben sie jedoch alle gemeinsam – sie sind von ABSOLUT Vodka. Die zahlreichen Limited Editions und Sonderflaschen des trendigen, schwedischen Vodkas zieren die vier Wände der österreichischen Sammler. Sie lieben die speziellen Kreationen. ABSOLUT Vodka sorgt für kontinuierlichen „Nachschub“ und lässt seine Fans hochleben. Sie honorieren dieses Engagement mit einer Sammel-Leidenschaft voller kreativer Ideen.

Wer ein wahrer ABSOLUT Sammler ist, scheut nicht vor kleinen oder größeren Aufgaben, um zu einer begehrten Flasche zu kommen. So reiste der Chilene Leopolde Enriquez, der Mann mit der weltweit größten Sammlung, 2012 eigens zum Special Edition Day nach Wien. Andere Sammler schreiben Gedichte für ihre Lieblingsvodkamarke, planen Radtouren oder sind bei der Namenswahl ihres Nachwuchses ABSOLUT kreativ.

ABSOLUT Tour de Gareth Pugh
Sammler Jan aus Deutschland hatte den Plan für eine der streng limitierten Flaschen, der ABSOLUT Gareth Pugh Edition, von Hamburg nach Wien zu radeln, um sie bei seiner Ankunft persönlich in die Arme zu schließen. Auch der Grazer Sammler Stefan Schury dachte über eine Radtour nach, die ihn in Anlehnung an die ABSOLUT Vodka Attribute vom kristallklaren Weißensee vorbei an üppigen Weizenfeldern im Drautal auf den höchsten Berg Österreichs geführt hätte. Zur Umsetzung gelangt diese Idee – in adaptierter Form – durch Gernot Schrefler. Er tritt von Graz nach Wien in die Pedale und macht jeweils in einem Ort mit allen Buchstaben von ABSOLUT Halt, startend in Andritz über Brodingberg, St. Jakob im Walde, Oggau am Neusiedler See, Lassee, Untersiebenbrunn und eintreffend in der Trillergasse in Wien. Im Anschluss trifft sich Schrefler mit Sammlern bei der Wiener Oper. Die Streckenlänge liegt bei ca. 290 Kilometer, der aktuelle Schätzwert der Flasche bei 2.500 Euro.

Alle Details zur Tour:
Am Dienstag, den 9. Juli (bei Schlechtwetter am Donnerstag, 11. Juli) wird der Grazer nach einer 2-3tägigen Tour von Andritz nach Wien auf dem Radwegenetz bei der Wiener Oper eintreffen.

Gestylt ist sein Bike ganz ABSOLUT-like. Nach einem kurzen „Beweisfoto“ mit Blick auf den Stephansdom schließt die Tour mit einem Get-together einiger Sammler im „Radlager“ (Operngasse 28, 1040 Wien), wo Schrefler auch sein begehrtes Stück, die ABSOLUT Gareth Pugh Edition überreicht wird.

Sammler aus Leidenschaft
Erst im Winter 2010 hat der Grazer Stefan Schury zu sammeln begonnen: „Meine erste Flasche war die ABSOLUT Masquerade’“, erinnert er sich. Etwa jede Woche kommt eine Flasche dazu. Sollte er eine Flasche, die er schon besitzt, in einer anderen Größe entdecken, greift er zu, denn es geht um die Vollständigkeit. Schury fasziniert an seiner Leidenschaft, dass jede Flasche eine eigene Geschichte hat.

Auch der Wiener Walter Specht kann es ABSOLUT nicht lassen, seine Sammlung ständig zu erweitern. Momentan zählt seine Sammlung 370 Flaschen, allein von der ABSOLUT Unique Edition, die in beinahe vier Millionen unterschiedlichen Farb-, Muster & Nummer-Kombinationen 2012 gelauncht wurde, hat er über 20 unterschiedliche Variationen. Specht betreibt auch die Sammler-Plattform absolutfans.at

Presseansprechpartner:

Petra Leitner
Telefon: +43 1 290 28 18-100
Brünner Straße 73, Haus B
A-1210 Wien

E-MAIL:

presse@pernod-ricard-austria.com