TRENDS NEWS JANUAR 2015

Neues Jahr, neue Trends

Im Gespräch mit Heinz Kaiser

Heinz Kaiser ist gebürtiger Waldviertler und kennt die österreichische Barszene wie kein anderer. Bereits 1996 begann er in „Dino’s American Bar“ am Salzgries zu arbeiten, wo er bis heute als Barchef tätig ist. Heinz ist mehrfacher Gewinner internationaler Bartender-Wettbewerbe (u.a. bei World Class Bartender Competitions in Athen und New Delhi) und wurde 2008 sogar zum Mixologen des Jahres gekürt. Er ist einer der renommiertesten Bartender aus Österreich, der mit seinem Wissen, seiner Erfahrung und seinem Können der Bar eine Persönlichkeit verleiht.

Als langjähriger Barkeeper mit internationaler Erfahrung hat Heinz einen wertvollen Einblick in die Wiener Barszene. Wir haben ihn zum aktuellen Geschehen in der Gastronomie und den kommenden Trends im neuen Jahr befragt:

Heinz Kaiser ist überzeugt, dass der Trend hin zu hellen Spirituosen auch im Jahr 2015 weiterhin bestehen bleibt. Während der Vodka-Boom im kommenden Jahr bereits ein wenig nachlässt, wird Gin nach wie vor eine der beliebtesten Spirituosen bleiben. Im Jahr 2015 wird der Trend hin zu Tequila und Mescal nach Österreich kommen, der auf internationaler Ebene bereits im vergangenen Jahr stark zu spüren war. „Wie der Single Malt in den 80ern und der Rum in den 90ern, wird jetzt Tequila und Mescal äußerst beliebt werden“, so Heinz. Als langjähriger Bartender weiß er, dass solche „Wellen“ immer wieder zurückkommen und neue Spirituosen in den Vordergrund stellen.

Ganz allgemein beobachtet Heinz, dass Kunden immer spezialisierte Wünsche äußern und bestimmte Spirituosen wie auch Beigetränke ordern.

Ein Trend hin zu einfacheren, klassischen Cocktails mit wenigen, dafür aber sehr hochwertigen Produkten zeichnet sich ebenso ab. Hierbei werden oft Drinks auf eine bestimmte Marke abgestimmt und geschmacklich perfektioniert. Laut Heinz werden vermehrt auch pure Getränke bestellt, um den reinen Geschmack erleben zu können. Ein weiterer Trend, der sich schon in den letzten Jahren gezeigt hat, bleibt weiterhin bestehen: Eigenkreationen der Bartender. Es kommt immer häufiger vor, dass Bartender klassische Cocktails mit kreativen Ideen aufpeppen und so ausgefallene Drinks kreieren. Auch im Food Pairing sieht Heinz eine Entwicklung, die die Barszene definitiv beeinflussen wird. Unter Food Pairing versteht man die Kombination aus hochwertigen Cocktails und erstklassigem Essen. Hierbei gibt es zwei unterschiedliche Zugänge, wie Food Pairing verstanden werden kann: Cocktails als Begleitung zu exquisiten Mahlzeiten oder Fingerfood als Begleitung zu ausgefallenen Cocktails. So oder so glaubt Heinz, dass der Trend sich in den nächsten Jahren durchsetzen und etablieren wird.

Das potentielle Rauchverbot in der Gastronomie würde mit Sicherheit mit einem Wandel in der Barszene einhergehen. Dieser Entwicklung stehen viele Leute skeptisch gegenüber, obwohl sie auch positive Konsequenzen mit sich bringt. „Dadurch haben Bars die Möglichkeit ihr Image zu verändern.Aus der verruchten Spelunke kann plötzlich ein Platz entstehen, wo hochwertige Cocktails in edlem Ambiente genossen werden. Außerdem ermöglicht der Verzicht des Rauchens ein intensiveres Geschmacks- und Geruchserlebnis“, so Heinz.

Da Heinz beruflich viel in anderen Ländern unterwegs ist, weiß er, wie Österreich im internationalen Vergleich abschneidet. Fazit: mehr als gut. Laut Heinz hat Österreich eine ausgeprägte Barkultur, die in erster Linie von kompetenten und leidenschaftlichen Bartendern lebt. Was die Qualität der Drinks betrifft, kann Österreich durchaus ganz vorne mitspielen. Wer also Lust auf die neusten Trends bekommen hat, kann einfach mal bei Heinz im Dino’s vorbeischauen und leckere Cocktails sowie außergewöhnliche Bartender-Kreationen genießen.