GESCHICHTE

Über 22 Goldmedaillen und Auszeichnungen auf den wichtigsten internationalen Messen wie in San Francisco, Brüssel oder London belegen eindrucksvoll die Qualität dieses einzigartigen Wodkas, der das Flaggschiff aller polnischen Wodkas ist.

In Polen begann die kommerzielle Destillation des Wodkas – wörtlich übersetzt “Wässerchen” – Ende des 16. Jahrhunderts mit der Gründung von Poznan als Produktionszentrum um 1580. Im 17. und 18. Jahrhundert hatten Landsitze, Schlösser und Klöster ihre eigenen Destillationsapparaturen zur Produktion von Wodka, und Roggen galt als beste Basis für hochwertigen Alkohol. Zu dieser Zeit führte das wachsende Ansehen des polnischen Wodkas zu dessen Export in viele Länder Europas und nach Russland.

Es war im Jahre 1823, als Hartwig Kantorowicz an einem Wettbewerb zur Prämierung des besten polnischen Wodkas teilnahm. Der begeisterte Ausruf des Jury-Präsidenten “Wyborowa” (= “Köstlich!”) inspirierte Herrn Kantorowicz dazu, seinen unter Verwendung von Roggen, ausgeklügelten Destillationsmethoden und einschlägigen Erfahrungen entstandenen Wodka fortan Wyborowa zu nennen.

1927 war Wyborowa der weltweit erste Wodka, der seinen Markennamen international registrieren ließ und er konnte seine Bekanntheit als exzellente polnische Wodka-Marke sowohl auf dem heimischen Markt als auch im Ausland stetig ausbauen. Auch heute setzt sich die Erfolgsgeschichte dieses köstlichen Wodkas fort, der mit seinem perfektionierten und dennoch unverändert typischen Geschmack rund um den Globus getrunken und genossen wird.