Pernod

SORTIMENT


Pernod verträgt keine Kälte: Bereits bei ca. +6 °C beginnen die ätherischen Öle in Pernod zu flocken, daher wird Pernod immer bei Zimmertemperatur und nie im Kühlschrank gelagert. Die Flockenbildung ist allerdings nur ein optisches Phänomen, die Qualität und der Geschmack des Produktes werden nicht beeinträchtigt. Nach nur einigen Stunden bei Zimmertemperatur bildet sich die Trübung restlos zurück.

Pernod Absinthe

PERNOD ABSINTHE


Die allererste Absinth-Destillerie wurde 1805 von Henri-Louis Pernod gegründet. Der Absinth PERNOD wurde aus verschiedenen Pflanzen, darunter auch die berühmt-berüchtigte Artemisia Absinthium, hergestellt und war der Inbegriff dieser Spirituosenart. Als „Fée verte“ (grüne Fee) verführte Absinth im 19. Jahrhundert die Pariser Gesellschaft und bald darauf zelebrierte ganz Europa die „grüne Stunde“.

Lange Zeit verboten, wurde jetzt die Faszination Absinth wieder entdeckt und die alten Original-Rezepte von Pernod der aktuellen Gesetzgebung entsprechend adaptiert. Das Ergebnis, „PERNOD aux Extraits de Plantes d‘ABSINTHE“, gibt am getreuesten den einzigartigen und subtilen Geschmack dieses legendären Getränks wieder.

Entsprechend dem traditionellen Trinkritual träufelt man Wasser über ein Stück Zucker in das mit Absinth gefüllte Glas. Pernod Absinthe kann aber auch einfach mit stillem Wasser gemischt genossen werden.