Janeiro

HERSTELLUNG

Die besondere Qualität von Janeiro beginnt bereits mit dem Zuckerrohr. Es wird sorgsam ausgesucht und auf der gleichen Plantage destilliert, auf der es auch geerntet wird. Anders als bei vielen anderen Cachaças wird das Zuckerrohr für Janeiro nur von Hand gepflückt und auf das sonst vor der Ernte übliche Abbrennen des störenden Blattwerkes wird völlig verzichtet. So kann ein Saft gewonnen werden, der weitestgehend frei von Verunreinigungen ist.

Nach der Ernte wird das Zuckerrohr gewaschen und zermahlen, um den Saft zu extrahieren. Durch Hinzufügen von Hefe wird der Fermentationsprozess eingeleitet, bei dem der Zucker in Alkohol umgewandelt wird. Anschließend wird die Flüssigkeit in stählernen Brennsäulen destilliert.

Eines der Geheimnisse von Janeiro besteht darin, dass stets ein kleiner Teil des fermentierten Zuckerrohrsaftes die Destillationsapparate passieren darf. Dies verleiht dem Cachaça Janeiro sein charakteristisch duftendes Bouquet. Ein kurzer Reifungsprozess in Eichenfässern veredelt und vollendet die Entstehung dieser außergewöhnlichen Spirituose.