Qualitäten

Die Wurzeln von Four Roses gehen zurück auf das Jahr 1860, als Paul Jones und sein Vater in Atlanta ihren ersten Whiskey produzierten. Als im US-Bundesstaat Georgia 1884 die Prohibition eingeführt wurde, beschließt die Familie Jones, sich in der Region Bourbon in Kentucky niederzulassen. Erst lange Zeit nach der Produktion des ersten Four Roses Bourbon wird die Marke 1888 offiziell registriert.

Die in Lawrenceburg angesiedelte Four Roses-Brennerei wird nicht zu Unrecht als eine der schönsten in ganz Kentucky bezeichnet. Im Gegensatz zu den leicht heruntergekommen wirkenden und industriell anmutenden Gebäudekomplexen anderer Bourbon-Destillerien werden die Geheimnisse der Rezepturen für Four Roses in einem aus dem Jahre 1910 stammenden Prachtbau im spanischen Stil gehütet – und zu edlem Whiskey verarbeitet. Das schmucke Anwesen ist vielleicht mit ein Grund dafür, dass die Produktion bei Four Roses nur selten zum Ruhen kommt. An 7 Tagen in der Woche und im 24-Stunden-Betrieb werden täglich etwa 100 Tonnen Getreide zweier verschiedener Sorten verbraucht.

Zur Reifung der begehrten Substanzen werden die Whiskeys in das 50 Meilen weit entfernte Cox’s Creek gebracht. Hier reifen sie in aller Ruhe in ungeheizten Warehouses.

FOUR ROSES
BOURBON
FOUR ROSES
SINGLE BARREL
FOUR ROSES
SMALL BATCH